Logo of
Peer Review Stylepicture of
Peer Review

09.02.2011  (jp)

Bericht "Peer Review Wirkungsanalyse"

Der Bericht über die Wirkungsanalyse von Peer Review ist erhältlich. Der Bericht präsentiert eine empirische Analyse von 14 transnationalen Peer Reviews, durchgeführt in acht Europäischen Ländern zwischen 2006 und 2009. 

Weitere Informationen zur Erhebung und der Bericht sind hier verfügbar.


09.02.2011  (jp)  [3 Kommentare]

Konferenz “Quality Assurance in VET”, 2. Dezember 2010 in Rom

Am 2. Dezember 2010 fand eine internationale Konferenz zu “Qualitätssicherung in der Berufsbildung” in Rom statt, organisiert von der Italienischen Referenzstelle für Qualitätssicherung in der Berufsbildung (www.rpnqualita.isfol.it).

Der Nachmittag war der Präsentation der Ergebnisse der erweiterten Pilotimplementierung des Peer Review Verfahrens im Italienischen Netzwerk von Schulen und beruflichen Ausbildungzentren gewidmet, welche 2010 stattfand.

Mehr Informationen zur Konferenz finden Sie hier.

11.11.2010  (jp)

Erste Ergebnisse der Analyse über die Wirkung von Peer Review

Erste Ergebnisse der internationalen Studie über die Wirkung von Peer Reviews in Berufsbildungseinrichtungen wurden bei der DeGEval Jahrestagung in Luxemburg, 15.-17. September 2010 von Maria Gutknecht-Gmeiner präsentiert. 

Die Präsentation und weitere Informationen finden Sie hier.  


11.11.2010  (jp)

Österreichweite Umsetzung von Peer Review in QIBB

Im Oktober 2010 hat der zweite Durchgang von Peer Review in QIBB, der QualitätsInitiative BerufsBildung, mit berufsbildenden Schulen aus ganz Österreich gestartet. ARQA-VET, die Österreichische Referenzstelle für Qualität in der Berufsbildung, ist zuständig für die Koordination, operative Unterstützung sowie für die Qualitätssicherung des Verfahrens. Auch Peer Schulungen werden an ausgewählten Pädagogischen Hochschulen angeboten.

Lesen Sie mehr über die Umsetzung von Peer Review in QIBB hier.


11.11.2010  (jp)

Qualitätskonferenz für die Berufsbildung in Finnland, September 2010

Das Finnish National Board of Education (FNBE) lud zur jährlichen Qualitätskonferenz für die Berufsbildung in Finnland im September 2010 ein. Das diesjährige Thema war "Qualitätssicherung, Benchmarks und Peer Review im Netzwerk". Mehr als 200 Personen nahmen teil: SchulleiterInnen, SchulqualitätsmanagerInnen, LehrerInnen und VertreterInnen von Stakeholdern.

Lesen Sie mehr über die Konferenz hier


12.10.2010  (jp)

Peer Review und Qualitätssicherung in den Niederlanden

Eine Präsentation zu Peer Review und Qualitätssicherung in den Niederlanden wurde im Rahmen der jährlichen Qualitätskonferenz in Finnland im September 2010 von Willem de Ridder gehalten.

Die Präsentation und weitere Informationen finden Sie hier.


30.11.2009  (jp)

Neues Projekt gestartet: Peer Review Impact

Schließt sich der (Qualitäts)Kreis bei Peer Review? Führt Peer Review zu konkreten Verbesserungen in Schulen? Welche Wirkung kann man feststellen? Und: Wie kann maximale Wirkung erzielt werden? 

In dem Leonardo da Vinci Innovationstransfer Projekt “Peer Review Impact” werden anhand einer empirischen Untersuchung der bisher durchgeführten Peer Reviews die Potenziale von Peer Review als Anstoß für institutionelle Veränderung herausgearbeitet. Damit soll die Wirksamkeit der externen Evaluation verbessert werden. 

Das vom Finnish National Board of Education (FNBE) koordinierte Projekt baut neben den Peer Review Projekten auf dem LdV Projekt "REVIMP - From Review to Improvement" auf.

Hauptprodukt des Projekts sind “Peer Review Impact Guidelines”, diese enthalten praktische, direkt umsetzbare Richtlinien für Berufsbildungseinrichtungen, um die Wirkung von Peer Review im Sinne einer Verbesserung der Bildungsangebote zu stärken.  Peer Review Impact Logo

Peer Review Impact Projektfolder

 

 


30.11.2009  (jp)  [0 Kommentare]

Europäische Peer Schulung

Ein Curriculum für eine 2-tägige Schulung von Peers wurde in Zusammenarbeit von Partnereinrichtungen aus Österreich, Finnland, Dänemark, Spanien und Schottland/Großbritannien im Rahmen des Projekts "Peer Review Extended II" entwickelt.

Präsenzschulungen wurden in Österreich, Dänemark und Finnland als Pilotversuche durchgeführt. 

Die finale Version der Europäischen Peer Schulung ist jetzt erhältlich. Klicken Sie hier für weitere Informationen.


30.11.2009  (jp)  [1 Kommentare]

European Peer Review Manual for VET - update

Das Handbuch für die berufliche Erstausbildung wurde adaptiert um den Anforderungen der beruflichen Weiterbildung zu entsprechen. 

Das European Peer Review Manual for VET ist jetzt auf Englisch verfügbar. 

30.11.2009  (jp)

Gewinner des Lifelong Learning Award 2009!

Das Europäische Peer Review Handbuch hat den Lifelong Learning Award 2009 in der Kategory “Produkte und Ergebnisse” gewonnen!

Der Award wurde Dr. Maria Gutknecht-Gmeiner und Mag. Judith Proinger von Bundesministerin Dr. Claudia Schmidt bei der Verleihungsveranstaltung am 23.11.2009 in der Nationalbibliothek überreicht. 

Weitere Informationen zum LLL Award 2009 sowie Fotos von der Verleihungsveranstaltung finden Sie auf der Website der Nationalagentur für Lebenslanges Lernen:
www.lebenslanges-lernen.at/article/articlegallery/990/1/8  


03.11.2009  (jp)

Internationale Peer Review Konferenz

Die Internationale Peer Review Konferenz fand am 28. und 29. September 2009 in Lissabon, Portugal statt.

Ziele der Konferenz waren die Veröffentlichung der Ergebnisse und Erfahrungen des Leonardo da Vinci Projekts "Peer Review Extended II", Vernetzung und Austausch zwischen den gegenwärtigen Initiativen zu Peer Review in Europa sowie die Entwicklung einer gemeinsamen Vision für zukünfigte Peer Review Aktivitäten. 

Die Ergebnisse der Konferenz sowie die Konferenz-Dokumentation finden Sie hier (Englisch).


30.10.2009  (jp)

Peer Review Video

Was ist Peer Review?

Das Peer Review Video gibt eine Einführung in das Europäische Peer Review Verfahren. Es wurde von zwei Schülerinnen der Hertha Firnberg Schulen in Wien, Maria Posch und Ying Zhang, erstellt.

Klicken Sie hier um das Video anzuschauen!


30.10.2009  (jp)

European Peer Review Reader

Im Europäischen Peer Review Reader werden alle Aktivitäten und Aspekte der “European Peer Review Initiative” präsentiert, Partner aus allen drei Projekten berichten über ihre Erfahrungen, Reflexionen und zukünftigen Pläne. 

Der Reader ist online und als Druckversion erhältlich. 

Mehr Informationen dazu finden Sie hier oder auch auf unserer englischen Webseite.


07.10.2009  (jp)

Peer Review Handbuch für Bildungs- und Berufsberatung

Im Rahmen des LdV Projekts "Peer Review Extended II" wurde das Europäische Peer Review Verfahren vom slovenischen Partner Slovenian Institute for Adult Education (SIAE) für Weiterbildungsberatungseinrichtungen angepasst und in einem separaten Handbuch dargelegt. 

Das "Peer Review Manual for Guidance in Adult Education" ist in Englisch und Slowenisch online erhältlich.

05.10.2009  (jp)

Europäisches Peer Review Handbuch und Tool-box in Slowenisch

Das Europäische Peer Review Handbuch und die Peer Review Toolbox wurden auf Slowenisch übersetzt und ab sofort im Download-Bereich verfügbar.


26.06.2009  (jp)

Webbasierte Peer Schulung

Das webbasierte Peer Schulungsprogramm - entwickelt im Projekt "Peer Review in der beruflichen Erstausbildung", wurde an das im Projekt "Peer Review Extended II" erarbeitete Curriculum für die Präsenz-Schulung von Peers angepasst und ist jetzt auf unserer Website online zugänglich.

Weitere Informationen und den Zugang zum Schulungsprogramm finden Sie hier.


26.06.2009  (jp)

Europäisches Peer Review Handbuch in Tschechisch und Türkisch

Das Europäische Peer Review Handbuch wurde auf Tschechisch und Türkisch übersetzt. Es ist nun in 14 Sprachen erhältlich.

Hier kommen Sie zum Download-Bereich. 


13.10.2008  (jp)

Peer Review Reader (Deutsch)

Ein "Peer Review Reader" wurde als erstes Produkt des Projekts "Peer Review Extended II" publiziert. Darin sind die Erfahrungen der Österreichischen Schulen und Peers beschrieben. Online erhältlich hier.

01.11.2007  (jp)

Diese Projekte wurden mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert.
Der Inhalt dieser Projekte gibt nicht notwendigerweise die Meinung der Europäischen Kommission wieder und die Europäische Kommission übernimmt dafür keine Haftung.

 

Diese Projekte werden unterstützt durch das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
www.bmukk.gv.at